Spielberichte und News aus dem Verein - Juli bis Dezember 2009

16.10.2009 - Grünau gg St. Johann im Pongau

 

Ergebnis: 3:1 (2:0)

 

Aufstellung: Harringer, Heigl, Grasmann, Haager, Kratochvil, Grießner, Korica, Hauptmann, Lukacs, Radwanovsky, Thanner, - in der zweiten HZ kamen für Haager, Kratochvil und Radwanovsky - Zehentner, Pajic und Fürst.

 

Betreuer: Eckel Roland

 

Torschützen: Korica, Radwanovsky und Fürst

 

Spielbericht:

Trotz widrigsten Witterungsverhältnissen entwickelte sich ein von beiden Seiten flott geführtes Spiel, bei welchem wir vor allem in der ersten HZ spielerische Vorteile für uns verbuchen konnten. Es bedurfte jedoch eines sog. Tausendguldenschusses von KORICA Zjelko um aus der optischen Überlegenheit ein zählbares Resultat zu erzielen. Zjelko zog mit links aus ca. 25 Metern ab und der Ball senkte sich über den ansonsten guten Tormann der St. Johanner, genau ins lange obere Eck, zur 1:0 Führung.  Gleich danach wurde eine weite Flanke von links von RADWANOVSKY Dieter per Kopf zur 2:0 Pausenführung versenkt.

Am Anfang der zweiten HZ erhöhte St. Johann das Tempo und versuchte vehement den Anschlusstreffer zu erzielen. Durch diesen Umstand und durch drei Auswechslungen waren wir zu diesem Zeitpunkt etwas konfus und konnten nur durch immensen Einsatz und etwas Glück einen Torerfolg der St. Johanner vermeiden. Aus einem Konter konnte jedoch FÜRST Kurt, nach einer Maßflanke von HAUPTMANN Heli, auf das zwischenzeitliche 3:0 stellen. St. Johann steckte jedoch nicht auf und konnte kurz vor Schluss noch einen Kopfball genau ins Kreuzeck zur Ergebniskorrektur zum 3:1 verbuchen.

Resümee: Erste HZ spielten wir starken Kombinationsfußball und hätten auch höher in Führung gehen können. Anfang zweiter HZ kamen wir gehörig ins Schwimmen, jedoch durch den erfolgreichen Konter zum Dreitorevorsprung konnten wir uns wieder erfangen und den verdienten Sieg doch einigermaßen sicher über die Runden schaukeln.

Äußerst positiv war, dass wir trotz der unwirtlichen äußeren Bedingungen einen Kader von 14 Mann zum Einsatz bringen konnten.

 

Egon

02.10.2009 - Grünau gg Saalfelden

Ergebnis: 1:1 (1:0)

 

Aufstellung: Haager, Heigl, Hauptmann, Kratochvil, Grießner, Steindl, Aigner, Korica, Lukacs, Thanner, Figo Radvanovsky - zweite HZ spielten Berger, Fürst und Dalibor für

Kratochvil, Hauptmann und Radvanovsky

 

Betreuer: Eckel Roland

 

Torschütze: Radvanovsky

 

Spielbericht:

Gegen Saalfelden war natürlich Wiedergutmachung für die böse 0:6 Schlappe aus dem Frühjahr angesagt.  Dies gelang uns mit enormen Einsatz mit diesem Unentschieden jedoch nur teilweise.

 

Nach der etwas glücklichen Führung, mussten wir uns gegen vehemente Angriffsversuche des Gegners entgegenstemmen um nicht sofort wieder den Ausgleich zu bekommen. Nach einigen brenzligen Situationen konnten wir durch geschicktes Abwehrverhalten jedoch die Partie wieder etwas beruhigen und gingen mit diesem knappen Vorsprung in die Pause.

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnittes musste unser Abwehrchef HAUPTMANN Heli verletzungsbedingt w.o. geben und dadurch verloren wir etwas an Stabilität in der Abwehr. Prompt fingen wir uns nach einem Freistoß weit in der gegnerischen Hälfte einen Konter über des Gegners rechte Seite ein und der Saalfeldener Stürmer brauchte nur mehr zum 1:1 einnicken. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, jedoch keine der beiden Mannschaften konnte eine ihrer Torchancen nützen, sodass es bei diesem doch leistungsgerechten Unentschieden blieb.

 

Resümee:

Saalfelden war wieder der erwartet harte Gegner und verlangte uns bis zum Schluss alles ab. Da wir dieses Mal einen ausreichenden Kader zur Verfügung hatten, konnten wir die zwei verletzungsbedingten Ausfälle (Kratochvil und Hauptmann) gut kompensieren.

Äußerst gute Figur machte HAAGER Hans auf der für ihn ungewohnten Position des Tormannes. Die gesamte Mannschaft gefiel dieses Mal durch ihre enorme

Lauf- und Kampfbereitschaft. Spielerisch konnten wir aufgrund der Stärke des Gegners nur bei vereinzelten Aktionen gefallen.

 

Egon

Die Goalgetter: Fürst, Kratochvil, Tanner (2), Heigl
Die Goalgetter: Fürst, Kratochvil, Tanner (2), Heigl

25.09.2009 - Abtenau gegen Grünau

 

Ergebnis: 5:1 (2:0) für Grünau

 

Aufstellung:

Harringer, Dalibor, Grasmann, Kratochvil, Haager (in 20. Minute wegen Verletzung ausgefallen), Heigl, Hauptmann, Lukacs, Bauer, Thanner, Fürst, Perz (Gastspieler)

 

Betreuer: Eckel Roland

 

Torschützen:

Thanner (2), Kratochvil, Heigl, Fürst 

 

Spielbericht:

Trotz einiger Ausfälle konnten wir gegen Abtenau wieder eine schlagkräftige Truppe auf die Beine stellen. Von Anfang an gingen wir konzentriert an die Aufgabe heran und ließen gekonnt Ball und Gegner laufen. Mitte der ersten Halbzeit konnten wir die Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Zuerst erzielte KRATOCHVIL Peter mit einer seiner gefürchteten Weitschussgranaten, welche von der Lattenunterkante den Weg ins Tor fand, den Führungstreffer zum 1:0 für uns. Gleich danach verwertete FÜRST Kurt eine hohe Hereingabe von HAUPTMANN Heli volley zur 2:0 Pausenführung.

Da THANNER Manfred gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit das 3:0 für uns markierte, glaubten wir den Widerstand des Gegners schon frühzeitig gebrochen zu haben. Postwendend bekamen wir jedoch den Anschlusstreffer zum 3:1 in den Kasten gesetzt und der Gegner bekam durch diese Moralinjektion wieder etwas Oberwasser. In dieser Phase zeigte sich jedoch unsere Defensive sattelfest und ließ hinten nichts mehr anbrennen. In Gegenzügen konnten HEIGL Egon und THANNER Manfred, mit seinem zweiten Tor, den Endstand von 5:1 für uns herstellen.

 

Resümee:

Gegen die doch etwas jüngeren und laufstärkeren Gegner setzten wir auf gekonntes Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus. Da wir im Rahmen unserer Möglichkeiten dies fast perfekt umsetzten, konnten wir diesen doch eindeutigen Sieg einfahren. Aus einer geschlossen starken Mannschaftsleistung ragten sicherlich noch der übliche Verdächtige HAUPTMANN Heli und KRATOCHVIL Peter, der hinten aufräumte und auch nach vorne Akzente setzte, heraus.

 

Das einzige Negative an diesem Match war wieder einmal die Schwierigkeit überhaupt eine Truppe zu diesem Auswärtsmatch aufstellen zu können. Roli hat sich durch unzählige Telefonate wieder mal die Finger wund getippt. Deshalb auch der Dank an unseren sportlichen Leiter, dass er nicht nur die richtige Taktik wählte, sondern auch für das Engagement bei der Einberufung des Kaders !!! 

 

18.09.2009 - Koppl gegen Grünau

 

Ergebnis: 4:2 (1:1) für Grünau

 

Aufstellung:

Fürst, Grasmann, Kratochvil, Haager, Hauptmann, Aigner, Heigl (2. HZ),

Steindl, Korica, Bauer, Ressl, Dalibor (2. HZ), Thanner

 

Torschützen:

Korica (2), Steindl, Dalibor

 

Spielbericht:

Die Aufgabe gegen Koppl stellten wir uns eigentlich etwas leichter vor. Der Gegner hielt vor allem in der ersten HZ mit körperlichen Einsatz voll dagegen. Wir hatten zwar im ersten Durchgang schon viel mehr Spielanteile, jedoch konnten wir uns zu wenige wirkliche Torchancen herausarbeiten. Nachdem wir durch Korica 1:0 in Führung gingen, konnte der Gegner kurz vor der Halbzeit durch einen Weitschuss ausgleichen. Mit Beginn des zweiten Durchganges erhöhten wir nochmals den Druck und Steindl stellte verdient auf 2:1 und wir glaubten nun endgültig auf die Siegerstraße gekommen zu sein. Jedoch fighteten die Koppler nochmals zurück und konnten, nach einem Freistoß an die Latte und einem Nickerchen unserer Defensive, nochmals ausgleichen. Durch den Ausgleich motiviert, setzte Koppl uns in dieser Phase nochmals gehörig zu, jedoch erspielten wir uns mit spielerischen Mitteln nun doch vermehrt Torchancen heraus. Zwei dieser hochkarätigen Möglichkeiten verwerteten wir dann schlussendlich doch noch und fuhren einen verdienten 4:2 Sieg ein.

 

Resümee:

Obwohl wir spielerisch stärker waren, konnte Koppl durch immensen Einsatz die Partie, länger als uns lieb war, offen halten. Aufgrund der weit höheren Spielanteile ging der Sieg jedoch absolut in Ordnung. Neben Hauptmann Heli, war sicherlich Steindl Robert einer der auffälligsten Spieler in unserer Truppe.

..................................................................................................................................